Grätsche ist jung, chli wild und vill sexy – auch in der zweiten Ausgabe! Grätsche ist eine Bühne für junges selbstorganisiertes Theater-, Tanz- und Performanceschaffen und bietet zahlreiche Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten für alle Teilnehmenden. Das Festival  findet in einem niederschwelligen und zugänglichen Rahmen statt, für alle, und ist weder inhaltlich noch ästhetisch kuratiert. Als Theaterfestival wollen wir genauso vielfältig sein wie die Lebensrealitäten der jungen Menschen, die auf unseren Bühnen stehen und wie das Publikum, das durchs Dynamo wuselt. Grätsche plädiert für mehr Raum für Experimente und für mehr Freiheit zu Failen!Konkret heisst das: Du kannst auch ohne fertige Produktion Teil von Grätsche 2022 sein und auftreten, mithelfen, zuschauen oder mitdiskutieren! YEAH!

Wenn nicht ihr, wer dann?

Als Theaterfestival wollen wir genauso vielfältig sein wie die Lebensrealitäten der jungen Menschen, die auf unseren Bühnen stehen und wie das Publikum, das durchs Dynamo wuselt. Doch rassistische, sexistische, ableistische und klassistische Strukturen machen auch vor unseren Türen nicht halt. Wir wissen, dass wir noch einige Schritte zu gehen haben. Wir reflektieren diese Schritte in unserem Organisationsprozess und begrüssen Kritik und Anregungen. Darum setzten wir uns zum Ziel, in der Ausgabe 2022 ein wildes und buntes Programm zu gestalten. Sowohl, was die Vielfalt von Identitäten und Geschichten auf der Bühne, als auch die Vielfalt von Theaterformen unserer Gruppen betrifft. Diversität wird im Falle einer grösseren Anzahl Anmeldungen als freie Programmplätze bei der Auswahl berücksichtigt

Was könnt ihr am Grätsche 2022 zeigen?

Fertige Produktionen und unfertige Produktionen, die sich noch im Probeprozess befinden, werden gleichwertig gezeigt und diskutiert. Zu jeder Aufführung von Unfertigem gehört ein Austausch mit dem Publikum. Ziel davon ist, dass ihr einzelne Ausschnitte eures Projektes zeigen und die Reaktion der Zuschauenden erproben könnt. Ebenfalls nehmen wir Anmeldungen von Online-Formaten entgegen, die vor Grätsche 2022 uraufgeführt wurden.

Grätsche verzichtet auf eine inhaltliche Kuratierung der am Festival gezeigten Produktionen. Was die Gruppen zeigen möchten, steht ihnen frei. Das Organisationskomitee behält sich vor, Anmeldungen von Stücken mit diskriminierendem Inhalt vom Festival auszuschliessen. Teilnehmen kann, wer die folgenden Teilnahmebedingungen erfüllt:
Meldet euch jetzt mit diesem unglaublich riesigen Button fürs Grätsche 2022 an!
Woohoo! Danke für die Anmeldung. Wir werden uns bei euch melden.
Oops! Da hat etwas nicht geklappt...
bitte überprüfe nochmals alle deinen Angaben.
Du willst keine News zum Grätsche 2022 verpassen?
Newsletter abonnieren
Super! Du hast dich erfolgreich für den Grätsche Newsletter angemeldet.
Oops! Da ist was schief gelaufen...